NoFap – Wenn Männer sich Keinen mehr runterholen

Einmal in Fakten: 90% aller Männer legen selber Hand an und auch 80% der Frauen verschönern sich den Alltag selbst und masturbieren regelmäßig. Aber was bringt der Single-Sex eigentlich mit sich?

Krisengespräch in der Männerrunde:

Typ A: Meine Frau hat sich jetzt schon wieder einen neuen Vibrator gekauft. Sie sammelt die Dinger in allen Größen und Formen und sie kommen öfter zum Einsatz als ich…

Typ B: Ich hasse diese verfluchten Batterieschwänze!

Typ C: Also meine Freundin und ich machen das gar nicht.

Typ A: Was macht ihr nicht?

Typ C: Ja, Selbstbefriedigung!

Typ B: Was? Du holst dir keinen runter?!

Typ C: Nö.

Typ A: Ja und woher willst du wissen, dass sie nicht doch mal den Duschkopf aus der Halterung nimmt, wenn sie alleine ist?

Das ist natürlich der Moment, in dem ich meinen Strawberry Mojito in die Hand nehme und mich mal zu den Männern an den Tisch geselle. Ich meine, habe ich richtig gehört: Ein Kerl, der nicht onaniert?

Tatsächlich. Auf mein Nachfragen erklärt mir Typ C nämlich, dass er vorher Pornosüchtig war und dies seiner Beziehung gar nicht gutgetan habe. Aber jeder guckt doch Schmuddelfilme? Und genau das ist das Problem. Es ist bewiesen, dass Männer stärker auf visuelle Reize reagieren, als Frauen. Aus der erhöhten Dopaminausschüttung, entsteht schnell der Wiederholungsbedarf. Die Folge ist auch das Bedürfnis einer Steigerung, also wird aus Softporno ganz schnell Hardcore-Porno. Am Ende bleibt der Schwanz bei „normalen“ sexuellen Reizen schlapp und das Verlangen nach der Frau im echten Leben nimmt ab. Die Menschheit hat sogar einen Namen für das Problem erfunden: „Porn Induced Erectile Disfunction“ (durch Pornografie ausgelöste erektile Dysfunktion). Klingt irgendwie nicht so sexy.

Deswegen werden jetzt die Hände stillgehalten. In den USA sind es mittlerweile über 1000 Männer, die davon überzeugt sind, sich jetzt fitter und potenter, denn je zu fühlen. Und auch in Deutschland wagt man(n) sich dem Experiment und setzt auf Entzug.

Aber so gar nicht gar nicht? Nach dem vierten Mojito für mich und das gefühlt 20. Bier für die Jungs, steht es für mich fest: Die These „Hände weg“ ist auch keine Lösung! Gefährlich wird es nur, wenn man sich lieber alleine vergnügt, als mit dem Partner. Und im Idealfall kommt der Mann vom Einkaufen zurück und ruft: “Schatz, ich habe uns neue Batterien für deinen Vibrator gekauft. Hast du Lust auf einen Porno?“ Das mögen wir…

 

Foto: Sean Pollock via unsplash https://unsplash.com/@seanpollock

Ronja Ebeling

Hello, it's Ronny! Ich mache zurzeit mein Volontariat bei Gala Online in Hamburg. Derbleu.com möchte ich trotz Vollzeitjob weitermachen. Diese Website ist meine kreative Spielwiese: Hier steckt viel Herzblut, Gedankengut und Zeit drin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s