Abgespaced

Aliens in hochwertigen Designer Outfits. Wird das jetzt etwa ein neuer Sci-Fi Film?

Star Wars 2.0, aber mit Designerstücken und Laufsteg Sequenzen?

Nein, natürlich nicht! Gucci castet für die AW17 Kollektion nur lieber außerirdische als irdische Models. Space-Age-Fashion auf einer neuen Ebene. Als in den 60er Jahren der erste Mann den Mond betrat, leitete die Weltraumforschung auch eine neue Ära in der Modewelt ein. Space-Looks von Andre Couregges definierten sich über futuristische Attribute und Cut-Outs. Fashionistas werden zu Astronauten und gehen auf Eroberungstour durch den unendlichen Raum der Mode. Astronauten bei Gucci? Fehlanzeige! Man darf vorstellen: Kerelanda Encanta. Alter: unbekannt. Aus: Xoph, oder aber Xeod. Alter: 7000. Aus: unbekannt.

Grüne Haut und große Ohren sind also die neue Gucci Ästhetik. Entspricht das den androiden Schönheitsidealen?

Kein Zweifel: Der Look ist cool und neu.

Oder?

Kurz nachdem Gucci auf Instagram Bilder der neuen Kampagne öffentlich gepostet hat, meldet sich ein junger Künstler aus Frankreich zu Wort.

Seine Abschlussarbeit besteht aus Fashionfotos, die er mithilfe Photoshops in außergewöhnliche, ich meine natürlich außerirdisch, künstlerische Arbeiten, verwandelt hat. Er behauptet, Gucci habe ganz klar seine Idee übernommen und verlangt jetzt eine Entschuldigung. Creative Director Alessandro Michele antwortet bestimmt und deutlich: Er habe sich von seiner Jugend und der Sci-Fi Szene inspirieren lassen und fände es schade, dass eine Story um Nichts so aufgebauscht wird.

Hat Gucci jetzt also geklaut? Oder wurden vielleicht beide von einer außerirdischen Macht rekrutiert und versuchen jetzt über den Einfluss der Mode, die Menschheit zu kontrollieren? Man weiß es nicht. Was wir jedoch sagen können: Die Styles sind kosmisch!

Gucci Instagram

Josephine Bartels

Hi, ich bin Josi, 20 Jahre alt und studiere Modejournalismus. Zurzeit halte ich mich in Berlin auf und arbeite für PR Agentur. Da ich das Schreiben jedoch viel zu sehr liebe, lasse ich euch hier an meiner Liebe zur Popkultur auf schriftliche Weise teilhaben. Ganz nebenbei bin ich Musikfreak und Schallplatten süchtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s