„La modernité de l’antiquité“ – Chanel Cruise 2017/2018

Jede Saison, jede Show, bietet Karl Lagerfeld ein neues und unerwartetes Spektakel. Und obwohl man jedes Mal denkt, dass er sich wahrscheinlich schon jedes realisierbare Thema vorgenommen hat, überrascht der deutsche Designer, der zum Wahrzeichen einer Pariser Marke wurde, stets mit unfassbaren Themen und Variationen der Signature-Designs des französischen Traditionshauses Chanel.

Embed from Getty Images

Der Titel der Kollektion, „La modernité de l’antiquité“, spiegelte sich perfekt in Lagerfelds Entwürfen wieder. Neuinterpretationen bestehender Motive, so wie aus Pailletten und Stoff texturiertes Marmor oder das Einfügen des ikonischen Chanel-Logos in Vasen- und Friesenmotive zieren Korsetts und Kleider. An die elegante Einfachheit simpel geschnittener Sommerkleider wurden wir durch die Verwendung des ikonischen Tweed-Stoffes in Minikleid Variante erinnert.

Embed from Getty Images

An einem Zeitpunkt, an welchem plötzlich ganz viele Raketen-Täschchen sowie die neueste „Gabrielle“ Tasche von Chanel auf sämtlichen Streetstyle Bildern an den Schultern multipler social Influencerinnen gute Figur machen, kann der nächste Verkaufsschlager der Marke schon angekündigt werden: die mit Lederriemchen hoch geschnürten Sandalen mit Säulenabsätzen. Letztere liefen auf unebenem Grunde, wie es Tim Blanks schon in seinem Show Review auf Business of Fashion erklärt. Die Wahl der griechischen Antike als Leitmotiv in einer Zeitspanne, in welcher die Demokratie Frankreichs auf der Kippe stehen könnte, ist alles andere als willkürlich und vermittelt eine deutliche Botschaft. Wir müssen lernen, das, was wir als selbstverständlich ansehen, zu schätzen.

Embed from Getty Images
Juliane Clüsener-Godt

Hello, ich bin Juliane. Ich studiere zurzeit Modejournalismus in Hamburg, möchte in naher Zukunft aber am liebsten in London oder Paris für ein Print-Magazin die aktuelle Modewelt analysieren. Neben einer unendlichen Liebe für Frankreich, mein Heimatland, pflege ich auch mit sehr großer Sorgfalt meine multiplen und diversen Bücher.

Eine Antwort auf „„La modernité de l’antiquité“ – Chanel Cruise 2017/2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s