Faserland – Christian Kracht

„Also, es fängt damit an, dass ich bei Fisch-Gosch in List auf Sylt stehe und ein Jever aus der Flasche trinke.“ – C. Kracht, „Faserland“

 

Alles in diesem Buch scheint namenlos und unwichtig, bis auf zwei Sachen: Städtenamen und Barbour – Jacken.
Er ist Mittzwanziger in den 90er Jahren, Sohn einer reichen Familie und macht sich auf den Weg quer durch Deutschland. Eine Reise von Nord nach Süd. Der Protagonist lässt sich treiben durch die wichtigsten Städte Deutschlands. Hier und da trifft er alte Schulfreunde oder solche die vorgeben es zu sein. Hemmungslose Alkoholexzesse, wilde Partys und schräge Sexgeschichten begleiten ihn dabei. Oberflächlich betrachtet tut er scheinbar nichts als sich zu langweilen, rauchen, trinken, kotzen in Endlosschleife. Doch er analysiert ganz teilnahmslos seine Generation und versucht zu verstehen warum er sich so haltlos fühlt.

Eine Geschichte über Schein und Sein, über Finden und Verlieren über die Suche nach dem Gesuchten. Auch Yuppies haben Sorgen.

 

„Faserland“ – Christian Kracht, Erstausgabe 1995

Josephine Bartels

Hi, ich bin Josi, 20 Jahre alt und studiere Modejournalismus. Zurzeit halte ich mich in Berlin auf und arbeite für PR Agentur. Da ich das Schreiben jedoch viel zu sehr liebe, lasse ich euch hier an meiner Liebe zur Popkultur auf schriftliche Weise teilhaben. Ganz nebenbei bin ich Musikfreak und Schallplatten süchtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s