Indien: Der Wert von Frau und Kuh

Indien, Schlagzeile 16. Dezember 2012:
Die 26-Jährige Studentin Jyoti Singh Pandey wurde in einem Bus vergewaltigt, misshandelt und gefoltert. Wenige Tage später erlag sie ihren inneren Verletzungen. Der Fall ging weltweit viral und löste Proteste aus. 2016 wurden allein in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi sechs Vergewaltigungen und zwölf sexuelle Belästigungen gemeldet- und zwar täglich! Die Straftat wird beschönigend Teasing Eve genannt („Eva reizen“) und zählt zum Alltagsspaß der Männer.

Wer denkt, die Probleme seien seitdem behoben, irrt sich. Der Kampf um die Autorisierung der Frau geht weiter. Erschreckend ist, dass der Kuh im hinduistischen Glauben mehr Rechte und ein größer Wert zugesprochen wird, als der Frau.

Seit 2014 stellt die rechts-konservative Partei BJP erneut die indische Regierung dar und besteht darauf, dass Kühe als heilig gehandelt und geschützt werden sollten. Schlachtungen sind in mehreren Landesteilen verboten. Zuwiderhandelnden drohen strenge Strafen und das Parlament erwägt sogar einen Gesetzentwurf, um die Todesstrafe für das Vergehen verhängen zu können. Derweil bedeutet ein Vergewaltigungsprozess für Frauen jahrelanges warten, das meist in einer Sackgasse endet.

Sujatro Ghosh – A Photographer With A Cause

Der junge Mann ist nicht nur Künstler, sondern Übermittler einer Botschaft. Sujatro Ghosh findet es erschreckend, dass Kühe in dem hinduistischen Land einen größeren Wert als Frauen haben.

Vor dem Wort “Feminist” schrecken viele Männer Indiens zurück. Er allerdings nicht:
“I am perturbed by the fact that in my country, cows are considered more important than a woman, that it takes much longer for a woman who is raped or assaulted to get justice than for a cow which many Hindus consider a sacred animal.”

Sujatro Ghosh stellt Frauen mit einer Kuhmaske dar, um genau auf diese Problematik in seinem Land aufmerksam zu machen. Mit seiner Kunst sorgt er nicht nur in Indien für Schlagzeilen, sondern weltweit.

Auf seinem Insta-Account lassen sich seine Arbeiten bewundern.

 

Autorin: Ronja Ebeling

 

Ronja Ebeling

Hello, it's Ronny! Ich mache zurzeit mein Volontariat bei Gala Online in Hamburg. Derbleu.com möchte ich trotz Vollzeitjob weitermachen. Diese Website ist meine kreative Spielwiese: Hier steckt viel Herzblut, Gedankengut und Zeit drin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s