Costa Brava – alles andere als nur krebsrote Touris am Strand

Ocker, gelb, beige, das sind die Farben der Costa Brava im Nordosten Spaniens. Dass zwei davon auch Teil der Katalanischen Fahne sind, ist bestimmt alles andere als ein Zufall…

Rot findet sich auch auf den Stränden dieses Küstenteils in der Nähe Barcelonas wieder. Dass Sonne nur an bestimmten Tageszeiten genoßen werden sollten, hat so manch ein Touri noch nicht ganz verstanden. Halbnackte, verbrannte Körper treiben ihre Röte noch mehr ins Extreme. Schliesslich muss der Tan ja auch für den Herbst und den Winter reichen!

Mit dem Auto ist die Costa Brava ein einfaches Reiseziel. Von Barcelona abgesehen gibt es viele kleine Städte, die besucht werden können. Die meisten nur eine halbe bis anderthalb Stunden voneinander entfernt. Roses eignet sich perfekt für einen längeren Aufenthalt, da kleine Besuche in die angrenzenden Städte sich von dort aus perfekt anbieten. VicRipoll oder auch Girona (Titelbild des Artikels).

Unknown.jpg

Und natürlich lässt sich das Essen von frischem Fisch nicht umgehen. Hier: ein netter Turbo. Enjoy!

Unknown1.jpg

Juliane Clüsener-Godt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s