Bundestagswahl – wenns gut werden muss

Der Umschlag liegt im Hausgang auf der Treppe. Ich habe immer noch nicht meinen Namen an den Briefkasten geklebt – mach ich morgen, also nie. Wer schickt mir denn was? Oh von Merkel, die Wahlbenachrichtigung. Denn am 24. September ist in ganz Deutschland Bundestagswahl.

Die Kandidaten lächeln munter an jeder zweiten Laterne. So auch neben den noch immer völlig zerstörten Scheiben des IKEA in Altona, die links Aktivisten, oder wie die deutsche Presse sie so schön betitelte, Chaoten, eingeschlagen hatten – Irgendwie passt das nicht so richtig. Ein glückliches Deutschland versprechen, in dem man laut Merkel gut und gerne lebt und direkt daneben diese Zerstörungswut gegenüber einer Regierungsversammlung. Es sind ja nicht nur die, die Steine oder Flaschen geworfen haben, sondern auch die tausenden von Menschen, welche friedlich gegen den G20 protestierten, die damit offensichtlich nicht einverstanden waren.

Doch diese ganzen Aufstände dienten vor allem einer Partei, der AfD. Sie gewinnt immer mehr Wähler und liegt nach aktuellen Umfragen der Forsa schon bei 10,5% der Stimmen, was ganzen 66 von 598 Sitzen im Parlament entsprechen würde. Damit wäre sie hinter CDU/CSU und SPD die dritt größte Partei. Was also tun? Erst gar nicht zur Wahlurne gehen, weil es ja sowieso nichts bringt? Gerade diese Einstellung ist falsch und bringt populistischen Parteien nur noch mehr Prozentpunkte, denn Nichtwähler werden in den Auswertungen nicht miteinbezogen. Aus diesem Grund hat sich beispielsweise die Satire Partei „die Partei“ gegründet. Mit Slogans wie „Wenn es euch egal ist, wer im Bundestag sitzt, wäre es dann nicht schön, von jemandem vertreten zu werden, dem es egal ist, dass er im Bundestag sitzt?“ will sie Nichtwähler zum Kreuzemachen animieren und somit der FDP und AfD den Einzug in den Bundestag erschweren.

Also gehe auch du am 24. September in dein Wahlzentrum oder beantrage die Briefwahlunterlagen und gehe deinem Recht nach Partizipation nach, denn jeder gültige Wahlzettel zählt.

Photo by Arnaud Jaegers on Unsplash

 

 

 

Hanna Lüthi

Hallo ich bin Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s