5 Aktivitäten, die du diesen Sommer laut der letzten Fashion Weeks verpasst hast

Die Fashionweeks sind eine Zelebration der Stile der verschiedenen Modehauptstädte. Auch für die neue Saison blühen unzählige Trends auf. Der neueste? Kleidung für Out- und Indoor-Aktivitäten. Ihr glaubt uns nicht? Dann lasst euch überraschen.  

Embed from Getty Images

 

AUF TAUCHGANG GEHEN

Für all diejenigen, die das Glück haben, nicht einen unmenschlichen Druck auf ihren Ohren zu erleben, wenn sie sich unter Wasser mehr als zwei Meter in die Tiefe begeben, hat Maria Grazia Chiuri eine ganz spezielle Kreation entworfen: die Chefdesignerin von Dior entwarf einen vierfarbigen Körperanzug, der sich mit durchsichtigem Tütü tragen lässt. Tütüs unter Wasser? Nichts ist unmöglich… schließlich herrschen in der Unterwasserwelt noch keine Modediktate.

Embed from Getty Images

 

DEN MERENGUE AUF EINEM FRANZÖSISCHEN STRAND TANZEN

Hier entsteht eine klare Vision: Angelina Jolie, alias Ms. Smith performt einen sensuellen Tanz auf einem verlorenen Strand der Îles d’Hyères. Sie trägt kein rotes Kleid, dieses ist dieses Mal nicht mitgereist. Stattdessen verzaubert sie in einer dunkelblauen Kreation von dem französischen Designer Jacquemus ihren Tanzpartner. Über dem linken Oberschenkel ist das Sommerkleid theatral hochgerüscht, der einzige Ohrring trägt zur Asymmetrie des Looks bei.

Embed from Getty Images

 

DEN SCHLIMMSTEN SCHLAF DEINER EXISTENZ IN EINEM FLUGZEUG ERLEBEN

“Dekonstruktion” könnte den Namen “Margiela” als Synonym im Wörterbuch beinhalten. Dieser auschlaggebende Aspekt ist ein zentraler Teil des Designprozesses von John Galliano, der vor 4 Saisons die Leitung des leisen Imperiums Margielas übernahm.

Aber die Konstruktion eines dekonstruktiven Looks durch Accesoires aus dem Flugzeug-Ressort – wie Handgepäck und ein rundes Schlafkissen – ist erstmalig in der Modewelt. Ob der Schlaf auf einem 13-Stundenflug sich durch ein solches Outfit verbessert, ist fraglich. Aber ein bisschen besser fühlen wir uns in fancy Kleidung an Bord schon.

Embed from Getty Images

 

IN EINEM REGENPONCHO DEN TOURI SPIELEN

Der Plastikponcho ist das wahrscheinlich auffälligste Merkmal zur Wiedererkennung eines Touristen. Möglichst in schön knalligen Farben, damit der Einheimische den Entdecker seiner Stadt auf drei Kilometer Abstand erkennen kann. Aber wäre das quadratische Plastikstück, wenn mit Rüschen aus dem gleichen Material versehen, mehr als nur das ultimative Touri-Attribut? Karl Lagerfeld meint: bien-sûr!

Embed from Getty Images

 

DAS BLUMENMÄDCHEN AUF EINER KOSTÜMPARTY SPIELEN

Oder in irgendeinem ungewöhnlichem Outfit auf einer Party auftreten. Außer an Halloween scheinen sich nämlich nicht sehr viele Menschen, der eventuellen Peinlichkeit eines Kostüms hingeben zu wollen. Aber wie es Jeremy Scott, Kreativdirektor der Marke Moschino, beweist, kann selbst eine Verkleidung als Blumenstrauß extrem glamourös aussehen. Also, wann findet die nächste Bad Taste Party statt?

Juliane Clüsener-Godt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s