Utopia – Björk released ihr neuntes Album

Björks neuntes Studioalbum ist seit gestern auf dem Musikmarkt. Utopia, der Nachfolger des Meisterwerks Vulnicura, ist mit seinen Beats und Voice Loops sehr viel leichter, aber nicht unbedingt leiser in der Aussage als der Vorgänger.
Björk singt in diesem Album über eine neue Welt in der  wir leben könnten und ist mit ihren Texten somit sehr nah an dem politischen Zeitgeschehen.
Doch nicht nur die Suche nach einer möglichen weltlichen Wendung, sondern auch die Suche nach Liebe spielen eine Rolle.
In einem Interview mit Dazed & Confused nannte die Künstlerin es ihr „Tinder-Album“:

„It is definitely about that search – and about being in love,” sagte sie. “Spending time with a person you enjoy on every level is obviously utopia.”

Zu den 14 Songs gehören ihre beiden bereits veröffentlichten Singles The Gate und Blissing Me, die beide genauso kreativ und avantgardistisch sind, wie die dazugehörigen Musikvideos, von Andrew Thomas Huang and Tim Walker/Emma Dalzell.
Durchaus avantgardistisch ist auch der Look des Albumcovers.

 

Bildschirmfoto 2017-11-25 um 09.18.43Bildschirmfoto 2017-11-25 um 09.19.38

Inspiriert und kreiert ist der Look von der berliner Dragqueen Hungry (@isshehungry). Spätestens seit dem erfolgreichen Format RuPauls Drag Race, hat Drag einen erstaunlichen Einfluss auf die derzeitige Popkultur bekommen. Jetzt ist es Zeit für eine neue Drag-Ästhetik. Mit ihrem außergewöhnlichen, außerirdischen Look ist es dem  Dragstar aus Berlin gelungen international den Durchbruch zu erlangen (178k Follower auf Instagram). Björk ist bereits bekannt für ihre Cover-Kooperationen – auch der deutsche Designer Bernhard Willhelm arbeitete bereits 2007 für das Album Volta mit der isländischen Sängerin zusammen und entwarf ihr ein Statuen-ähnliches Outfit.

Bildschirmfoto 2017-11-25 um 09.20.17

Flötentöne, Vogelgezwitscher und Björks sehr spezielle Artikulation des R’s und des T’s lassen das Album wie aus einer anderen Welt klingen.

“Imagine a future and be in it … your past is a loop, turn it off,” singt sie in “Future Forever”

Blissing me bildet im Gegensatz dazu eine sehr gegenwärtige Liebeshymne:

“two music nerds … sending each other MP3s“

Björk ist und bleibt mit diesem Album die Meisterin des Avant-Pop!

Hier das ganze Album zum anhören und weiterschicken… leider nicht als MP3

Photo by Florian van Duyn on Unsplash

josephinebartels

Hi, ich bin Josi, 19 Jahre alt und studiere Modejournalismus. Zurzeit halte ich mich in Hamburg auf, bin Berlin gegenüber aber auch nicht abgeneigt. Ich schreibe hauptsächlich über Musik oder popkulturelle Themen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s