Gosha Rubchinskiy – Designerportrait

Den russischen Designer Gosha Rubchinskiy muss man nicht mehr bei vollem Namen nennen. Ein einfaches „Gosha“, egal ob auf die Person bezogen oder beinahe als Adjektiv gebraucht, vermittelt sofort ein Bild, eine Ästhetik- einen Zeitgeist.

Innerhalb von zwei Jahren hat es der Designer geschafft, seinen Namen in allen Bereichen der Mode, egal ob Street Wear oder High End, bekannt zu machen.

Georgiy Aleksandrovich Rubchinskiy wurde am 29. Juni 1984 in Moskau in der damaligen UdSSR geboren. Bereits als Kind war er sehr kreativ, zeichnete viel und setzte sich als Teenager mit Magazinen („Ptyuch“/„OM“) auseinander, welche nach dem Zusammenbrechen der Sowjetunion, neue Weltsichten, avantgardistische Editorials und neue Stimmungen für eine spezielle,jugendliche Zielgruppe bereithielten.

Nach seinem Studium am „Moscow College of Technology and Design“ begann er mit 20 Jahren als Kostümdesigner und Stilist an russischen Filmproduktionen mitzuwirken.

Später weitete er sich immer weiter in vielen künstlerischen Bereichen aus und ist heute Designer seines Labels „Gosha Rubchinskiy“ (ГОША РУБЧИНСКИЙ). Zudem ist er auch für dessen kreativen Bereich,zuständig wohingegen das Management im Betrieb von „Comme des Garçons“ untergebracht ist.

Gosha Rubchinskiy wuchs in einer „Post-Soviet“ Zeit – einer Zeit nach dem Zerfall der UdSSr – auf. Laut ihm ist die heutige Jugendgeneration in Russland in der Lage sich frei und kreativ zu entfalten und mit kulturellen Bereichen wie Musik, Literatur und Mode zu experimentieren und sich so eine eigene kreative Identität zu erschaffen. Anders als früher, müssen sie sich heute nicht mehr an „Trends aus dem Westen“ orientieren, sondern können ihre eigene Sprache entwickeln.

Gosha nimmt seine Inspiration direkt aus dem, was er sieht. Dies ist einer der Gründe weshalb seine Mode sich so unmittelbar und gleichzeitig neu anfühlt, denn wie er selbst sagte, ist besonders das Styling innovativ. Er orientiert sich an einer im „Westen“ nicht oder kaum bekannten russischen Subkultur und fördert diese gleichzeitig. Das sehr Neue und auch Innovative ist eine extrem starke Verbindung zwischen Designer und Zielgruppe, welche praktisch für ihresgleichen designt.

Die Arbeit findet in einer Community statt, deren „Anführer“ Gosha ist, das heißt er umgibt sich mit vielen Jugendlichen, die ihm helfen den momentanen Zeitgeist noch besser aufzugreifen.

Seine Mode zeigt die russische, aufblühende Jugend Moskaus von heute, aber auch ihren schweren Kampf mit einer neuen Identitätssuche. Gosha, der diesen „Kampf“ und das Aufblühen zentral mitverfolgt und erlebt hat, lässt sich von jetzigen Jugendlichen inspirieren und schlägt somit eine Brücke, welche eine fast 30 Jahre lange Zeitspanne umfasst. So schafft er es, durch seine kreativen Projekte, besonders seine Mode, ein starkes Bild seiner russischen Vergangenheit und dem jetzigen Standpunkt des Landes zu zeigen. Dabei spricht er aber keinesfalls eine rein russische Sprache, sondern eher eine internationale mit russischen Elementen, was wiederum seine Popularität außerhalb Russlands erklärt.

Wenn ihr genaueres über die Ästhetik, Stofflichkeit und seine Arbeit wissen wollt, könnt ihr das im beigefügten Skript nachlesen.

Gosha Rubchinskiy

timstolte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s