PLAYLIST für das Wochenende

Musik ist unser täglicher Begleiter – Songs unsere besten Freunde. Wir verbinden mit ihnen bestimmte Situationen und haben sie immer bei uns. Manchmal kennen wir sie so gut, dass sie uns gar nicht mehr loslassen und in unseren Kopf herumtoben, wie kleine Gespenster. Doch was wäre eigentlich wenn die Tracks auf einmal menschliche Form annehmen würden?

 

Man in the Woods –  Der Naturbursche 

Er trägt ein Holzfäller Hemd, eine schon ältere verblichene Jeans und hat leicht zerzauste blonde Locken. Mitten in der Natur fühlt er sich am Wohlsten. Sein Pick-Up bringt seinen braunen Labrador und ihn überall hin. Eigentlich liebt er den Wald und die Berge – doch jetzt hat er sich unglücklicherweise in ein Mädchen aus der Stadt verliebt…

Reborn – Die Verträumte

Sie tänzelt ein wenig mehr als wir anderen durch’s Leben. Die Realität nimmt sie meistens gar nicht war. Hätte ihr nicht jemand auf die Schulter getippt, wäre sie vermutlich gerade die Treppe zur U-Bahn runtergekracht. Doch selbst nach dieser halsbrecherischen Erfahrung (als wäre das nicht schon öfter passiert) dauert es nicht lange und ihr Kopf ist wieder in den Wolken. In ihrer Fantasie ist sie jemand anderes. Wie neu geboren – dort kann sie alles sein.

Blood Knows – Der Melancholische

Bei ihm ist das Glas nie halbleer – man sollte es am besten gar nicht erst füllen. Er liebt Regen und grauen Himmel. Das spiegelt sein Gemüt wieder. Er liest sehr viel. Er raucht sehr viel. In die Uni geht er nicht. Er lacht nicht viel. Er geht ins Theater um sich eine Oper anzusehen und sich zu fragen warum die Welt in diesem Gebäude so anders ist als der Rest der Welt. Es ist nicht so, dass er unglücklich ist. Die dumpfe Traurigkeit steckt ihm im Blut.

Redbone – Der Lockere

Er arbeitet in einer Bar. Am Wochenende. Und eigentlich auch jeden anderen Tag der Woche. Er mag es mit den Menschen zu reden. Stress kennt er nicht. Er trägt immer ein zu großes schwarzes Shirt und pfeift vor sich hin, wenn er in der Morgendämmerung nach Hause schlendert.

Turn on the Lights – die Selbstbestimmte

Wenn der lockere Typ von gerade eben nicht nach Hause schlendert, dann geht er in den Club nebenan. Er weiß genau, dass er sie hier treffen wird. Meisten steht sie mitten in der Tanzfläche, mit geschlossenen Augen und tanzt hemmungslos. Die Hälfte des Clubs sieht nur sie an. Es interessiert sie nicht. Sie öffnet die Augen und ihre Blicke treffen sich. Sie grinst und er lächelt zurück. Sie tanzt weiter und er bestellt sich einen Drink.

Negative Space – Der Physiker

Er wollte eigentlich eine Zeitmaschine erfinden und hat aus versehen Musik hergestellt. Jetzt versucht er zu erforschen, was Töne mit Zeit zu tun haben…ehrlich gesagt ist er mir fast unheimlich, aber sein Sound ist gut.

Let the Record Play – Der coole Typ

Er fährt ein rotes Cabriolet. Sieht aus wie James Dean. Im Sommer ertönt die fröhliche Indie Musik durch die ganze Stadt. Neben ihm sitzt jede Woche ein anderes Mädchen.

Curios – die Lässige

Sie hört Hip Hop und tanzt in einer Street Dance Crew. Sie liebt Sportswear mit lockeren Schnitten. Man findet sie immer mit Kopfhörern auf den Ohren. Sie nimmt das meiste ziemlich locker. Nur wenn sie sich verliebt, dann meint sie es wirklich ernst.

Hurt Somebody – der Sensible

er würde nie einer Fliege was zu leide tun, auch wenn er nicht so aussieht. Er ist ein großer Teddybär. Er hat viele Freunde und ist immer freundlich. Er und seine Freundin sind schon seit der Schule zusammen. Jeder sagt ihnen, sie würde mal heiraten und fünf Kinder bekommen. Doch er selbst ist sich da gar nicht so sicher. Er kann ihr nur nicht wehtun…

Josephine Bartels

Hi, ich bin Josi, 20 Jahre alt und studiere Modejournalismus. Zurzeit halte ich mich in Hamburg auf, bin Berlin gegenüber aber auch nicht abgeneigt. Ich schreibe hauptsächlich über Musik oder popkulturelle Themen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s