Slim Shady

MAY I HAVE YOUR ATTENTION PLEASE – Obwohl der Sommer noch nicht in allen Teilen Deutschlands angekommen ist, sehen wir überall super dünne Sonnenbrillen. Auf das vordere Drittel der Nase gesetzt. Die schmalen Gestelle gibt es in fast jeder Form, aber wir haben uns vor allem in die Cat-Eye Variante verliebt.

Schon seit Jahrtausenden versuchen wir Menschen das Fenster zu unserer Seele in die perfekte Cat-Eye Form zu bringen. Vor allem die Ägypter waren Meister in der Imitation katzenartigen Aussehens. Angefangen bei den grazilen, eleganten Körpern. Weiter zu eben genannten Augen. Diese umrandeten sich damals – selbst die Herren der Schöpfung – mit schwarzem spitz nach hinten auslaufendem Kajal. Um so die für Katzen so charakteristische Augenform zu imitieren. Mittlerweile schminken sich mehr Frauen als Männer den sogenannten Wing, womit sie ihrem Blick mehr Ausdruck und Sexappeal verleihen.

Wer allerdings morgens keine Zeit hat ewig vor dem Spiegel zu stehen, um auf beiden Seiten den selben Winkel zuziehen, für den gibt es eine einfachere Möglichkeit. Anstatt sich die Kitty-Eyes direkt ans Auge zu malen, setzt man sie einfach davor. Am besten sieht das in Form einer der neusten Cat-Eye Sonnenbrillen aus.

Diese sind, anders als die Jahre zuvor, in die Länge gezogen. Dadurch wirken sie eher sportlich statt damenhaft. Der Stilwechsel spiegelt sich in dem Alternativnamen Kitty-Eyes wieder. Die Super-Slim-Variante ist also sowas wie die kleine Schwester des klassischen Modells.

Bereits 2015 ploppten die schmalen Brillengestelle auf. Le Specs kreierte in einer Kooperation mit Adam Selman die Kult Brille der Dolores Haze aus Lolita neu. Was bleibt ist der markante rote Rahmen und die schwarzen Gläser. Weichen musste lediglich die Herzform.

Lespecs

Immer mehr Variationen kamen dazu, sodass wir heute zwischen einer Vielzahl an Katzenaugen wählen können. Ein besonders glamouröses Modell designt Alessandro Michele für Gucci, hierbei setzt er auf bläuliches Glas gepaart mit handplatzierten Kristallen an den Cat-Eye Winkeln.

Gucci

Doch es gibt auch Entwürfe, die nicht ganz so experimentell sind. Labels wie Man Repeller, Luca Folk, MCQ by Alexander McQueen oder Balenciaga halten sich stärker an die ursprüngliche Form.

Ein besonders cooles Modell liefert Fahrani Empel, Gründer des deutschen Labels Pawaka und lässt einfach mal den oberen Teil des Rahmens weg. Das von Hand gefertigte Stück ist ein echtes Must-have und wird von It-Girls wie Sita Abellan getragen.

pawaka

Egal, wofür dein Herz schlägt ich bin mir sicher du wirst, genau wie ich, vor Freude miauen, wenn endlich die Sonne hinter den Wolken hervorkommt und du deine neuen Shades ausführen kannst.

Featured Image by @shopliveit
Hanna Lüthi

Hallo ich bin Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s