Editorial: Escapism

Deine vereisten Finger verdecken deine Augen. Während sich das helle, zu weiß werdende Blau hinter deinen Lidern langsam in die hintereste Ecke deines Kopfes verzieht, bildet sich das Kaleidoskop warmer Töne.

Die Träume verlassen das 1:1 Format heute nur selten. Wir pinnen sie anhand digital abgespeicherter Bilder fest, für eine spätere Flucht in eine uns nicht fremde, aber doch sehr entfernte Ästhetik. Das Konstrukt hält dank weniger Fäden zusammen, die Social-Media Komponente bleibt die Esssenzielle. Löschbar, wie die ersten Worte, die man mit Tinte geschrieben hat. Nur ein Teil bleibt für immer halten. Er heißt Sehnsucht. Ein Gefühl des Verlangens, nach etwas, was nach jahrelangem Zusammenreimen einen Sinn ergibt, aber nur selten am Gitter unserer Gedanken vorbeikommt.

Escapism_02 1Escapism_09Escapism_08Escapism_07Escapism_12Escapism_06 1Escapism_05 4Escapism_11 1Escapism_03 2

Photographie und Nachbearbeitung: Juliane Clüsener-Godt

Models: Jules, Arthur, Géraldine

Juliane Clüsener-Godt

Hello, ich bin Juliane. Ich studiere zurzeit Modejournalismus in Hamburg, möchte in naher Zukunft aber am liebsten für ein Print-Magazin die aktuelle Modewelt analysieren. Neben einer unendlichen Liebe für Frankreich, mein Heimatland, pflege ich auch mit sehr großer Sorgfalt meine multiplen und diversen Bücher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s